Logo Universität Hildesheim
Das Studium der Umweltsicherung an der Universität Hildesheim wird von den Instituten für Biologie und Geographie getragen. Es basiert auf einer umfassenden Einführung in beide Fachwissenschaften. Module zu Bau und Funktion lebender Organismen, floristische und faunistische Artenkenntnisse, Humanbiologie, Ökologie und Umweltschutz vermitteln die Grundstruktur der Biologie als Lebenswissenschaft.
In Geographie erwerben Sie ein umfassendes Verständnis räumlicher Prozesse und Zusammenhänge. Die physische Geographie ist der naturwissenschaftliche Zweig der Disziplin und erklärt die physische Umwelt des Menschen und die darin ablaufenden Prozesse. Die Anthropogeographie als gesellschaftswissenschaftlicher Teil beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Gesellschaft und Raum. Einen Schwerpunkt des Geographiestudiums bilden Exkursionen und Geländepraktika.
Im Gegensatz zu vorwiegend technisch orientierten Angeboten anderer Universitäten wird Ihnen in Hildesheim die Möglichkeit geboten, im Rahmen der überfachlichen Orientierung Ihre Fachkenntnisse gezielt durch „Soft Skills“ zu ergänzen. Beispielsweise bieten Ihnen Module aus den Bereichen Wirtschaft und Psychologie eine wirtschaftsnahe Spezialisierungsmöglichkeit. Daneben besteht die Möglichkeit zur Belegung weiterer Vertiefungsmodule in den Leitdisziplinen und weiteren Fächern.

Studieninhalte
Umweltsicherung/Umweltwissenschaft Umweltsicherung/Umweltwissenschaft
Umweltsicherung/Umweltwissenschaft Umweltsicherung/Umweltwissenschaft
Kontakt
 
 
Institut für Geographie
 
last update 06/2017